ENTDECKEN SIE DAS EGERLAND-MUSEUM MARKTREDWITZ IM FICHTELGEBIRGE

Wir laden Sie auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit des Egerlandes ein.

Aktuelles & Veranstaltungen

 

Freier Eintritt bis 31. März 2023!

 

Impressionen von der Eröffnung “Begnadete Hände – Krippenschnitzer und Krippenbauer”

Weiter…

 

Begnadete Hände – Krippenschnitzer und Krippenbauer und Begleitprogramm

Weiter…

 

„Gustav Seeberger – Ein Münchner Maler aus Marktredwitz“

Sonderausstellung vom 21. Oktober 2022 bis 05. Februar 2023.

Weiter…

 

Impressionen von der Eröffnung der Gustav Seeberger-Ausstellung

Weiter…

 

Impressionen vom Kochkiste-Workshop am 19.10.1922.

Weiter…

 

Die virtuelle Marktredwitzer Landschaftskrippe

Weiter…

» Weitere Neuigkeiten
Weiterführender Link zur Ausstellung im Egerland-Museum

Ausstellung

Gehen Sie sich auf eine spannende Zeitreise: Unsere Daueraustellung zeigt Ihnen das Leben, die Geschichte und die Kultur des Egerlandes.

» WEITERLESEN

Kunstgalerie

Kunst aus dem Egerland: Unsere Kunstgalerie umfasst eine einmalige Sammlung an beeindruckenden Werken heimatverbundener Künstler.

» WEITERLESEN

Bibliothek

Literatur um und über das Egerland: In unserer Bibliothek stehen dem interessierten Besucher über 12.000 Bücher und Medien zur Verfügung.

» WEITERLESEN

Textildepot

Tücher, Trachten und mehr: Unser Textildepot beherbergt eine umfangreiche Sammlung an Textilien der heimatvertriebenen Egerländer.

» WEITERLESEN
Der Egerländer liebt eine einfache Lebensweise, er ist aufrichtig, redlich, arbeitsam, sparsam und gottesfürchtig; er lebt mit seiner Nachbarschaft im guten Einverständnisse, er hält das Wort, das er gibt; seine Kost ist einfach und nahrhaft, sein gewöhnlicher Trunk Säuerling, und wo dieser nicht zu finden, Wasser; der wohlhabende Bauer trinkt Abends gewöhnlich Bier. Branntwein wird verabscheut, und nur zu gewissen Zeiten wird von den Weibern ein versüßter getrunken. Munterkeit und untermischter Witz sind vorherrschende Eigenschaften des Egerländers; man trifft unter ihnen aufgeklärte Männer, überhaupt aber tüchtige Landwirthe.
Vinzenz Prökl, 1845
Egerland-Museum App

Nutzen Sie unsere kostenlose Museums-App

Über das eigene Smartphone oder einen ausleihbaren Tablet-PC haben Sie erstmalig die Möglichkeit ergänzende Informationen während Ihres Besuches im Museum zu erhalten. So werden entsprechende Inszenierungen, Animationen oder historische Fotos und Filmmaterial als computergestützte Erweiterung zur Realitätswahrnehmung auf Ihrem mobilen Endgerät eingespielt. Begeben Sie sich auf eine multimediale Zeitreise und entdecken Sie die Geschichte des Egerlandes als interaktiver Besucher.

» weitere Infos

DAS SAGEN UNSERE BESUCHER

Das Egerland-Museum wird institutionell vom Freistaat Bayern über das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Internetseite des “Egerland-Museums Marktredwitz” ist ein Projekt der “Egerland-Kulturhaus Stiftung” und wurde mit Mitteln der Europäischen Union gefördert. Wir möchten uns hierfür herzlich bedanken.